Neuerscheinung: Blau wie der Tod

Das Morden in Brandenburg geht weiter, in seinen dichten Wäldern bleibt so manches Geheimnis lange unentdeckt. Ich liebe diese urwüchsige Landschaft, sie inspiriert mich aber auch immer wieder dazu, düstere Szenarien zu entwerfen.

Diesmal bekommt es das Team Mord-Nord mit zwei rätselhaften Fällen zu tun, zwischen denen es zunächst keinen Zusammenhang zu geben scheint. Zwei Frauen verschwinden spurlos, erst als Leichenteile auftauchen und ein weiteres Opfer stirbt, verdichten sich die Hinweise auf einen Serienmörder. Doch was treibt den Täter an? Die Kriminalistin Marie Liebig entdeckt mysteriöse Zeichen an den Tatorten und stellt dadurch die Verbindung zu einem alten Mordfall her, der als aufgeklärt galt. Wurde der falsche Täter verurteilt? Akribisch verfolgt Marie jede Spur, selbst in den wahnhaften Schilderungen eines völlig verängstigten Zeugen meint sie einen realen Kern zu erkennen. Wer sind die geheimnisvollen Unbekannten, die in die intimsten Bereiche anderer Menschen vordringen, sie dadurch in Bedrängnis bringen und schließlich sogar töten? Und woher kommt ihr Hass?

Das Ebook gibt es wie immer zum Einführungspreis von 99 Cent und natürlich ist es auch als Taschenbuch erhältlich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.